Seniorenhochschule: Nächsten Termine stehen fest

11. 02. 2021

Die nächsten Termine für die Seniorenhochschule im Online-Format stehen fest:

18. Februar um 17 Uhr: Können wir mit Algen die Welt retten? - eine kritische Bewertung“ von Prof. Dr. Michael Sandmann (Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften). Der Vortrag wird Ihnen die "kleinen grünen Alleskönner" etwas näher bringen und aufzeigen, wo sie in unserem Leben bereits Einzug gehalten haben. Auf der anderen Seite sollen Erwartungen und Hoffnungen auch kritisch hinterfragt werden.

25. Februar 2021 um 17 Uhr: „Gesünder durch Engagement – Engagiert für Gesundheit“ von Prof. Dr. Kai Brauer, (Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung). Es wird gesagt: "Wer rastet der rostet"? Aber ist das Alter nicht gerade die Lebensphase, in der Ausruhen im Vordergrund stehen darf? Was ist nun am Engagement gesundheitsfördernd, was verschleißend? Wir schauen uns dazu - engagiert - Daten und Argumente an, die für und gegen ein "Aktives Alter" sprechen.

Interessierte können seit Januar über das Online-Konferenz-Programm Webex an der Vortragsreihe teilnehmen. Sie haben auf diese Weise die Möglichkeit, den Vortragenden auch Fragen zu stellen und bei Bedarf im Chat zu diskutieren. Zum Einwahl-Link gelangen Sie über die Startseite der Hochschule Neubrandenburg www.hs-nb.de . Eine Anmeldung ist nicht notwendig.  Im Nachgang werden Vorlesungen als Video über Youtube bereitgestellt.

Bei Fragen zur Seniorenhochschule oder für eine kurze Technikeinweisung unterstützt Frau Dr. Hendrikje Ziemann unter Tel. 0395 56931120 oder per E-Mail .

Hintergrund zur Seniorenhochschule: Unter dem Titel „Seniorenhochschule“ bietet die Hochschule Neubrandenburg seit mehreren Jahren älteren Menschen die Möglichkeit, sich unabhängig vom Bildungsgrad weiter zu bilden. In den letzten Wintern waren Seniorinnen aus Stadt und Umland zu speziell auf ihre Interessen zugeschnittenen Vorträgen in die Vorlesungsräume der Hochschule eingeladen. Dies ist pandemiebedingt zur Zeit nicht möglich. Damit Seniorinnen und Senioren weiterhin am akademischen und kulturellen Leben der Hochschule teilnehmen können, findet das Angebot nun online statt.

 

Bild zur Meldung: Seniorenhochschule